Startseite   +   Anregungen   +   Login   +   Impressum
 
 
 

Berching

Pettenkoferplatz 12
92334 Berching

Telefon (08462) 20513
Telefax (08462) 20544

Homepage: www.berching.de

Stadt Berching

 

Stadt Berching mit Stadtmauer

 

Allgemeines:


Berchinger Altstadt (www.berching.de)

 

1. Bürgermeister: Ludwig Eisenreich
Einwohner: 8.479 (31.12.2012)
Fläche: 131,18 km²
Lage: 385 m ü.d.M.

 

Zum Gemeindegebiet gehören die Stadtteile

Altmannsberg, Berching, Biermühle, Breitenfurt, Butzenberg, Dietersberg, Eglasmühle, Eismannsberg, Erasbach, Ernersdorf, Fribertshofen, Grubach, Grubmühle, Gsöllnhof, Hagenberg, Hennenberg, Hermannsberg, Holnstein, Jettingsdorf, Matzenhof, Neuhaus, Oening, Plankstetten, Pollanten, Raitenbuch, Rappersdorf, Ritzermühle, Roßthal, Rübling, Rudertshofen, Schweigersdorf, Simbach, Sollngriesbach, Staudenhof, Staufersbuch, Stierbaum, Thann, Thannbrunn, Wackersberg, Wallnsdorf, Wattenberg, Wegscheid, Weidenwang, Winterzhofen, Wirbertshofen, Wolfersthal

  •  
  •  
  •  

 

Lage:

Berching liegt in der Fränkischen Alb, 20 Kilometer südlich von Neumarkt i.d. OPf direkt am Main-Donau-Kanal.

Dadurch erhält die Stadt eine wichtige touristische Bedeutung.

 

 

 

Historisches :

Stadttor (www.berching.de)

Funde aus der Jungsteinzeit (ca. 5000 v. Chr.) sowie der späteren Urnenfelder-, Hallstatt- und Latènezeit beweisen, dass der Ort schon sehr früh besiedelt wurde. Im Jahre 1314 wird der Ort erstmals als „civitas“ (Stadt) bezeichnet.

Die Stadt Berching nennt sich "Kleinod des Mittelalters" und ist bekannt durch eine sehr gut erhaltene Altstadtmauer mit vier Stadttoren und dreizehn Türmen.

Die Stadt liegt am historischen Ludwig-Donau-Main-Kanal, der den Main mit der Donau verband.

 

Naturdenkmäler:

Im Ortsteil Erasbach befindet sich eine sog. Steinerne Rinne. Diese seltenen Geotope bilden sich, wenn sich Kalk unter bestimmten Rahmenbedingungen aus dem Wasser abscheidet und am Rand eines Rinnsals aufbaut.

Steinerne Rinne

(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Steinerne_rinne_erasbach-1.JPG)

 

Nahe von Sollngriesbach befindet sich die sehenswerte KalktuffterrasseHoher Brunnen“.

Kalktuffterrasse „Hoher Brunnen“ bei Sollngriesbach

(http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Hoher_Brunnen_02.jpg)

 

Berchinger Rossmarkt:

Am Mittwoch nach Lichtmess findet der weit über die Grenzen Berchings hinaus bekannte Rossmarkt statt.

Mehr als 150 Pferde und Gespanne werden jedes Jahr aufgetrieben und zur Schau gestellt – beim größten Wintervolksfest der Oberpfalz. Zahllose Fieranten verwandeln Berching an diesem Tag in einen riesigen Warenmarkt. Alljährlich kommen zwischen 25.000 und 30.000 Besucher in die mittelalterliche Stadt, um das Spektakel mitzuerleben.

Der erste „Berchinger Pferde- und Fohlenmarkt“ fand im Jahr 1926 statt, doch die Tradition der „Rossbeschau“ ist viel älter. Die Wurzeln der Veranstaltung reichen über 300 Jahre weit bis ins 17. Jahrhundert zurück.

Rossmarkt (www.berching.de)

 

Berchinale des Lichts und Kanal im Feuerzauber:

Die Veranstaltungen Berchinale des Lichts und Kanal im Feuerzauber sind seit mehreren Jahren Bestandteil des Berchinger Sommers. Zu diesem Lichtkunst-Wochenende, bei dem ein Feuerwerk über dem Rhein-Main-Donau-Kanal den Höhepunkt darstellt, werden über 10.000 Besucher erwartet.

Berchinale des Lichts (www.berching.de)