Startseite   +   Anregungen   +   Login   +   Impressum
 
 
 

Markt Allersberg

Gilardihaus1

Marktplatz 1
90584 Allersberg

Telefon (09176) 5090
Telefax (09176) 50921

Homepage: www.allersberg.de

Kirche Maria Himmelfahrt

Allgemeines

 

Torturm 2.JPG

 

Bürgermeister: Bernhard Böckeler
Einwohner: 8.400
Fläche: 59,64 km²
Lage: 385 m ü.d.M.

 

Lage :

Spitalweiher.jpg

Allersberg ist die westlichste der AOM-Kommunen und liegt im Landkreis Roth.

 

Historisches:

 

Allersberg-Heckelhaus.JPG

Heckelhaus - Wahrzeichen der Drahtzieher

 

 

 

Mutmaßlich ist der Raum schon seit mehr als 1000 Jahren besiedelt. Der Ort selbst wird erstmals 1254 als Mittelpunkt einer großen Pfarrei beurkundet.

 

50 Jahre später gelangte Allersberg an den Bischof von Eichstätt, von diesem als Lehen an die Herren von Wolfstein. An deren Herrschaft erinnert vor allem die heute noch existierende Hospitalstiftung. 1323 bekam der Ort das Markt- und Befestigungsrecht.

 

Im 16. Jh. war Allersberg fast vierzig Jahre an die Reichsstadt Nürnberg verpfändet. Während des Dreißigjährigen Krieges wüteten die Schweden hier, doch schon 40 Jahre nach Kriegsende kam für Allersberg der Aufschwung: Die Fabrikation des leonischen Drahtzuges begann. Dieser Zeit verdankt der Marktplatz sein bis heute bewahrtes barockes Aussehen.

Brunnen am Hinteren Markt mit Kirche Allerheiligen.jpg


Besonderes:
 
  • Torturm, erbaut ab 1323, letzter Rest der mittelalterlichen Befestigung

  • Altes Spital, 1336 – 1338 errichtet, ab 1339 Wolfsteiner Altenheimstiftung,

  • sehenswert das prunkvolle Portal mit dem Wolfsteiner Wappen

  • Pfarrkirche Maria Himmelfahrt, erbaut 1708 – 1710, im Inneren das größte Deckenfresko der Diözese Eichstätt

  • Rathaus, früheres Pflegehaus, ab 1505 Sitz der Pfleger, seit 1946 Rathaus

  • Heckelhaus, 1721 errichtet, auf dem Türmchen das Wahrzeichen der Drahtzieher

  • Gilardihaus, erbaut 1723 – 1728

  • Allerheiligenkirche, ältestes Gotteshaus und ältestes Bauwerk Allersbergs mit der kostbaren Figur einer Pieta von etwa 1400, unterer Teil des Turms aus dem 12. und 13. Jh.

Bürgerfest 2007


Aktuelle Meldungen

Mitteilungsblatt Mai 2014

(17.04.2014)

diesmal möchte ich Ihnen den 26. April ans Herzen legen, denn da findet die Eröffnung aller GIB Parcours statt. GIB - das steht für „Generation in Bewegung“. Von Kleinkind über Jugendliche bis zum Erwachsenen bieten die Bewegungsparks für jeden die richtige Übung. Alle beteiligten AOM Kommunen haben sich ein buntes Programm überlegt und auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Sie können bereits ab  10 Uhr in Parsberg mit dem Bus an der Bürgermeisterstaffel teilnehmen und somit jede Anlage besuchen oder sie picken sich einzelne Orte heraus, die für Sie von Interesse sind. Start 10 Uhr Parsberg, 11 Uhr Deining, 14:45 Uhr Buchberg, 12:15 Uhr Mühlhausen, 13:00 Uhr Freistadt, 13:45 Uhr Seligenporten, 14:15 Postbauer-Heng und Finale ist um 15 Uhr in Berngau. Folgen Sie einfach den GIB Wegweisern. Für Sie vor Ort sind Physiotherapeuten, welche die Fitnessgeräte erklären und Hilfe anbieten. Am Ende des Tages werden attraktive Gewinne verlost.

Ihr Heinz Meyer

Bürgermeister Gemeinde Burgthann, Sprecher des AOM

[Download]

Mitteilungsblatt April 2014

(20.03.2014)

Der AOM – Radl- und Wanderkalender 2014 ist da!

Bereits zum 5. Mal haben die zehn Kommunen des AOM auf der Freizeitmesse in Nürnberg den jährlichen neu erscheinenden Radwanderkalender vorgestellt. Von Mai bis Oktober lassen die geführten Rundtouren für alle sattelfesten Hobbyradler und Wanderbegeisterte keine Wünsche offen. Im Mittelpunkt jeder geführten Tour steht als Highlight die Besichtigung einer Besonderheit der Region. Ortskenner und Experten begleiten alle Touren und auch das gesellige Beisammensein kommt bei den gemütlichen Einkehren nicht zu kurz. Die Kalender liegen  in den Rathäusern der  teilnehmenden Kommunen aus. 

Ein weiterer wichtiger Termin ist die Einweihung der acht Erlebnisspielplätze für Groß und Klein am 26. April. Näheres dazu im nächsten AOM Blatt. Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor!

Ihr Heinz Meyer

Bürgermeister Gemeinde Burgthann, Sprecher des AOM

[Download]